Kontakt

Sponsoring

B-Junioren mit neuen Dressen

Unser Foto zeigt die B-Junioren in ihrem neuen Outfit mit den beiden Trainern Klaus Pichler und Klaus Niederlechner (hinten von links), sowie mit Jugendleiter Bernhard Lamprecht, Alois und Andreas Randlinger (2. und 3. von rechts) von der Firma Elektro Randlinger.

Schnaitsee (uk) Die Firma Elektro Randlinger, die seit Jahren zu den größten Unterstützern des TSV Schnaitsee gehört, stattete die B-Juniorenmannschaft der Spielgemeinschaft Schnaitsee/Grünthal/Waldhausen mit neuen Dressen aus. Jugendleiter Bernhard Lamprecht hob bei der Übergabe die Wichtigkeit solcher Maßnahmen heraus. „Mit rund 140 Nachwuchskickern in zwölf Mannschaften sind auch die Kosten erheblich. Um die hohe Qualität in der Nachwuchsarbeit gewährleisten zu können, sind wir auf die Unterstützung der Firmen angewiesen.“ Dabei hob er besonders die Firma Randlinger hervor, die praktisch jedes Jahr nicht nur Aktionen für die Jugendabteilung finanziert, sondern die auch bei allen Angelegenheiten rund um die Stromversorgung immer wieder auch ehrenamtlich tätig wird. „Ohne eure Hilfe hätten wir jetzt noch keine Flutlichtanlage am Hauptplatz“ so Lamprecht.

Elektro-Randlinger unterstützt Jugendarbeit mit 2000 Euro

Unser Foto zeigt die erfreuten Kicker der TSV-Jugend mit den Abteilungsleitern Manfred Heistracher (rechts) und Martin Oberbauer, zusammen mit den Spendern Alois und Sonja Randlinger.

Schnaitsee (uk) (ju8) Vor wenigen Wochen wurden die neuen Geschäfts- und Lagerräume der Firma Elektro-Randlinger im Neubau im Gewerbegebiet Rumering feierlich eingeweiht. Pfarrer Georg Schinagl und Pater Georg Schachner gaben den kirchlichen Segen und bei einem „Tag der offenen Tür“ machten sich mehrere hundert Gäste ein Bild von der gut gelungenen neuen Heimat der Schnaitseer Firma.
Bereits am Freitagabend sorgten die fleißigen Helfer der Fußballabteilung im TSV für die perfekte Bewirtung beim Festakt für die geladenen Gäste. „Schwerstarbeit“, die allen Helfern viel Spaß machte, war dann am Samstag den ganzen Tag über angesagt. Die Fußballer grillten, bedienten, hatten Kuchen gebacken, schenkten Kaffee aus, sorgten für Brotzeiten und passten auf, dass die vielen Gäste immer etwas zu trinken hatten. Zudem betreuten sie den Wettbewerb zum „härtesten Bumms“ und organisierten die Tombola.

Stolz präsentieren die D-Jugend-Spieler den Spendenscheck, der ihnen von Alois und Sonja Randlinger im Beisein der beiden Fa-Leiter Manfred Heistracher (links) und Martin Oberbauer überreicht wurde.

Der Lohn für diese Mithilfe folgte am letzten Wochenende bei einem Besuch von Alois und Sonja Randlinger auf dem Fußballplatz. Die Firmeninhaber hatten einen Scheck in der Höhe von sage und schreibe 2.000 Euro mit dabei. In diesem Betrag war nicht nur der Erlös aus dem Verkauf der Getränke und aus der Tombola mit dabei, sondern auch noch einen großzügige Aufstockung. Manfred Heistracher und Martin Oberbauer und natürlich die jungen Fußballer der D-Junioren freuten sich über die Unterstützung.
„Unsere Aufgaben in der Jugendarbeit mit über 120 Kindern und Jugendlichen werden immer schwieriger zu finanzieren. Obwohl alle Tätigkeiten der vielen Trainer und Betreuer absolut ehrenamtlich erfolgen, wachsen die Kosten, allein schon für den Unterhalt der beiden Sportplätze stets weiter. Da sind wir immer wieder auf Spenden angewiesen. Unser Dank gebührt der Firma Randlinger, die ja nicht nur heute diese tolle Summe bringt, sondern die schon seit vielen Jahren unseren Verein unterstützt.“